1022 Fachschule Heilpädagogik in Teilzeit

Aufgabe der Schule

Die Ausbildung in der Fachschule Heilpädagogik soll die Befähigung vermitteln, in sozial- oder sonderpädagogischen Einrichtungen als Heilpädagoge/ in tätig zu sein.

Aufnahmevoraussetzungen

In die Fachschule Heilpädagogik kann aufgenommen werden, wer:

1. die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Staatlich anerkannter Erzieher/Staatlich anerkannte Erzieherin oder eine andere gleichwertige staatlich anerkannte berufliche Qualifikation erworben hat und

2. eine danach ausgeübte mindestens einjährige hauptberufliche praktische einschlägige Tätigkeit in sozial- oder sonderpädagogischen Einrichtungen nachweist (kann in einer berufsbegleitenden Form während der Zeit der Ausbildung erbracht werden)

oder

3. eine andere gleichwertige staatlich anerkannte berufliche Qualifikation erworben hat und eine danach ausgeübte einjährige hauptberufliche praktische einschlägige Tätigkeit in einer sozial- oder sonderpädagogischen Einrichtung aufweist.

Downloads und Anmeldung

Anmeldung: Fachschule für Heilpädagogik

Die Anmeldung erfolgt zu unterschiedlichen Terminen – abhängig vom Start einer neuen Klasse – über das Online-Bewerbungsverfahren der Schule.

Die reguläre Anmeldung zu diesem Bildungsgang ist erst wieder zum Schuljahr 2023/24 möglich (Termin: 12.02.2023)!

Für eine individuelle Beratung stehen Ihnen Frau Studiendirektorin Meyer und Herr Timo Bücker (Foto, t.buecker@bbs-cux.eu) nach vorheriger Absprache zur Verfügung.

 

 

Kommentare sind geschlossen.