Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft

Stundentafel

Unterrichtsfächer Zahl der
Wochenstunden
Berufsübergreifender Lernbereich
Deutsch/Kommunikation
Englisch/Kommunikation
Politik
Sport
Religion
9
Berufsbezogener Lernbereich:
Theorie (Schule)
Praxis (Schule)
Praktikum
27
Unterrichtsstunden pro Woche 36

 

für Schülerinnen und Schüler mit dem Hauptschulabschluss

 

Die Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft soll ihren Schülerinnen und Schülern die Kompetenzen vermitteln, die sie benötigen, um in das zweite Ausbildungsjahr des Ausbildungsberufes „Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement“ eintreten zu können.

Durch die sinnvolle Verbindung von allgemeinen und berufsbezogenen Bildungsgütern im Unterricht soll zudem das Verständnis für die wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Zusammenhänge geweckt und gefördert werden.
Die BBS Cuxhaven bieten Schülerinnen und Schülern mit einem guten Hauptschulabschluss vorbehaltlich einer ausreichenden Bewerberzahl eine einjährige Berufsfachschule Wirtschaft  mit dem Schwerpunkt  Büromanagement an.

Bildungsinhalte

Der Unterricht findet in einem berufsübergreifenden und einem berufsbezogenen, theoretisch wie praktisch ausgerichteten, Lernbereich statt. Die Lernbereiche sind in Fächer bzw. Lernfelder aufgegliedert. Mindestens 160 Stunden der für den berufsbezogenen Lernbereich – Praxis – vorgesehenen Gesamtstunden werden im Rahmen eines insgesamt vierwöchigen betrieblichen Praktikums absolviert. Über die zeitliche Lage des Praktikums (i.d.R. im 2. Halbjahr) informiert der Klassenlehrer seine Klasse zu Beginn des Schuljahres.
Der Unterricht im berufsbezogenen Lernbereich berücksichtigt die theoretischen und praktischen Inhalte, die im Rahmen der dualen Ausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau für Büromanagement im 1. Ausbildungsjahr sowohl im Ausbildungsbetrieb als auch in der Schule vermittelt werden, so dass ein anschließender Übergang in das 2. Ausbildungsjahr grundsätzlich möglich ist.

Aufnahme

Aufnahmevoraussetzung ist der Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand. Erfahrungsgemäß setzt ein erfolgreiches Mitarbeiten aber einen ordentlichen Hauptschulabschluss voraus (mindestens ein 3er-Schnitt).
Erfüllt die Schülerin/der Schüler nicht die an sie/ihn geknüpften Erwartungen, kann sie/er innerhalb der ersten 6 Wochen des Schuljahres in eine Berufseinstiegsklasse überwiesen werden.

Unfallversicherung

Die Schüler sind über den Landkreis Cuxhaven gegen etwaige Unfallschäden und deren Folgen, die während der Schulzeit entstehen, beim Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover versichert.

Abschlüsse und Berechtigungen

Im berufsbezogenen Lernbereich wird eine schriftliche und praktische Abschlussprüfung durchgeführt. Die dort erbrachten Leistungen fließen in die Gesamtnote des entsprechenden Lernfeldes und Lernbereichs ein.
Die Schule ist erfolgreich besucht, wenn die Leistungen in allen Lernbereichen mindestens mit der Note „ausreichend“ und in den einzelnen Fächern und Lernfeldern entweder in nicht mehr als zwei Fällen mit mangelhaft oder in nicht mehr als einem Fall mit der Note „ungenügend“ bewertet worden sind.
Wer den Bildungsgang erfolgreich und mit einem Notenschnitt von mindestens 3,0 abschließt, kann in die Klasse 2 der zweijährigen Berufsfachschule Wirtschaft aufgenommen werden. Ihre Einrichtung ist nachfrageabhängig und kann nicht garantiert werden! In ihr kann unter bestimmten Voraussetzungen der Erweiterte Sekundarabschluss I erworben werden.

Beratung und Anmeldung

Für eine individuelle Beratung steht Ihnen Herr Studiendirektor Krillke und Herr Oberstudienrat Remmel nach vorheriger Absprache zur Verfügung

Die Anmeldung erfolgt bis zum 12. Februar eines jeden Jahres über das Online-Bewerbungsverfahren der Schule.

Kommentare sind geschlossen.